Empfang

Der Wind trägt Dich übers Meer und deine Segel bestimmen die Richtung…….

Willkommen auf meiner Website! „Meine kleine Ackerscholle“ – was soll das bedeuten, was hat es mit dem Namen auf sich, was habe ich mir dabei gedacht, als ich diesen Namen gewählt habe… ? Jeder, der darüber nachdenkt, kann seiner Phantasie freien Lauf lassen – jeder, der den Begriff hört – sei es das erste Mal oder auch nicht – verbindet damit eine andere Vorstellung…

Für mich ist MEINE kleine Ackerscholle der Inbegriff, das Synonym für Heimat. Hier bin ich zuhause. Hier ist mein Schutzraum, hier finde ich Ruhe und Geborgenheit.

Es ist noch nicht alles fertig hier, aber bereit für den Empfang von Besuchern. Jeder Gast ist gern gesehen. Über Anregungen, Lob und auch Kritik oder auch nur einen netten Gruß im Gästebuch freue ich mich sehr!

Aktuelles

An dieser Stelle findet Ihr immer die wichtigsten Neuigkeiten. Wer möchte kann aber auch gern meinen Newsletter abonnieren.

TOP-MELDUNG:

28.08./01.09.2021:Frau Schwebe“ in der Presse

Am 28. August berichtete die Leine-Deister-Zeitung, und am 01. September die Zeitung „Die Woche“ über „Frau Schwebe“ und mich.

31.07.2021: Hier gibt’s das Kinderbuch „Frau Schwebe“

28.07.2021: Endlich ist es da – mein erstes Kinderbuch!

Heute, um 14:00 Uhr war es endlich soweit: ein Lieferwagen vom Leinebergland-Druck hielt vor unserem Haus und brachte viele Kartons, die der Fahrer mit mit seiner mitgebrachten Sackkarre geschickt in unseren Keller bugsierte.

Nun kann es wirklich endlich losgehen! Ich bin ziemlich aufgeregt und überglücklich!

Die ersten Bücher sind schon vorbestellt. Die anderen werden ordentlich in die Regale geräumt und können ab sofort im Shop erworben werden.

25.07.2021: Frau Schwebe startet ins Abenteuer

Liebe Freunde, liebe Fangemeinde, liebe Besucher,

Lange hat es gedauert; aber jetzt ist es endlich soweit: Mein erstes Buch, “Frau Schwebe – eine Reise ins Abenteuer ist endlich fertig!

Nächste Woche kommt es druckfrisch aus der Leinebergland-Druckerei, wo es professionell layoutet und umweltfreundlich, klimaneutral gedruckt wird.

So sieht mein erstes Buch von außen aus – ist es nicht wunderschön geworden?! Wenn Ihr wissen wollt, wie es von innen aussieht, dann freue ich mich auf Eure Vorbestellungen!
Das ist mein persönliches Zertifikat für den klimaneutralen Druck

Der Druck der ersten Auflage von 500 Exemplaren wird von mir selbst finanziert, weil ich das “Frau Schwebe” im Selbstverlag veröffentliche. Dafür habe ich bei WeMakeIt ein Crowdfunding-Projekt gestartet, das Ihr unter dem unten stehenden Link anschauen könnt.

Ich freue mich auf zahlreiche Unterstützer! Natürlich winken für Euch auch tolle Belohnungen! Mehr erfahrt Ihr unter dem untenstehenden Link.

In wenigen Tagen könnt Ihr es in meinem Shop erwerben. Es kostet 19,50 €

Den aktuellen Newsletter findet Ihr hier:

Die neuesten Beiträge auf einen Blick:

Neueste Beiträge nach Monaten :

Oktober 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog

Buch-Autorin

Lesen ist seit frühester Kindheit eine meiner größten Leidenschaften. Vor einigen Jahren habe dann auch angefangen zu schreiben. Nun ist mein erstes Buch fertiggeworden – „Frau Schwebe“ sollte eigentlich ein

Frau Schwebe

Eine Reise ins Abenteuer

Von

Claudia Gerling

Das ist Frau Schwebe – die Titelfigur und Heldin der Geschichte

Kapitel 1

Das Leben in der Höhle

Es war einmal tief unter der Erde, da erstreckte sich eine große, wundersame Höhle.

Und wenn Ihr denkt, daß Höhlen immer nur dunkel sein müssen, dann irrt Ihr Euch…

Diese Höhle war wunderschön und hell: glitzernde Eiskristalle in allen erdenklichen Farben leuchteten um die Wette. Manche ragten weit in die Höhle hinein und boten Unterschlupf für die kleinsten Lebewesen.

Ein feines Flirren und Klirren hing in der Luft, so, wie es sich eben in einer Höhle anhört. Immer, wenn jemand die Kristalle berührte oder gegen sie flog, verwandelte sich ihre Umgebung: mal schimmerte die Höhle in hellem Grau, und schon kurze Zeit später wurde sie in ein wärmendes Rot getaucht.

Die rechte Seite bewohnte der Maulbeerfisch, der für sein Leben gerne sang. Im oberen Teil der Höhle zog Pedro, der winzig kleine Clownflügler, seine Bahnen. Er war immer zu Späßen aufgelegt.

In allen Ecken und Winkeln gab es die seltsamsten Tiere: den grünen Schnack und seine Frau, die sich manchmal gerne stritten, den Tausprößling, die Wanderbiene und den plumpen, aber sehr spaßigen Ulk.

Nur ein Wesen konnte sich nicht verstecken. Es war für alle sichtbar, und seine langen Tentakel funkelten fröhlich vor sich hin. Ihre Augen strahlten stets neugierig, und der große rote Mund konnte herrlich singen.

Die Höhlenbewohner nannten sie liebevoll „Frau Schwebe“. Ihre Natur war es, zu funkeln und zu glitzern und die heißgeliebte Höhle mit Licht zu erfüllen.

„Frau Schwebe“ weiterlesen

Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
5 Einträge
Dieter Helwes Dieter Helwes aus 31028 Gronau (Leine) schrieb am 28. August 2021 um 17:11
Liebe Claudia, mit Begeisterung habe ich den heutigen Bericht in der LDZ gelesen. Schreiben und Malen sind zwei prima geeignete Aktivitäten um sich von schwer auf den Schultern liegenden Lasten zu befreien. Mit "Frau Schwebe" wirst Du Erfolg haben. Davon bin ich fest überzeugt. Bitte mach weiter so - Du bekommst wieder Boden unter die Füße! Liebe Grüße: Dieter
Administrator-Antwort von: Claudia Gerling
Lieber Dieter, Ich freue mich sehr über Deine Nachricht! Es macht Mut und gibt Kraft, einen ganz neuen Weg zu gehen. Wir sitzen schon fleißig an der Musik zu "Frau Schwebe". Stefan ist da gut drin, am Klavier zu begleiten und auch auf Zuruf Lieder zu spielen. Das ist für viele Musiker ja nicht immer selbstverständlich. Daher hatten wir schon eine Menge Spaß zusammen. Denn du weißt ja: "Mit Musik geht alles besser!" Wir freuen uns schon auf Lesungen im Freien oder auch in Geschäften, die eine Lesung in ihrem Schaufenster wünschen oder vielleicht ja auch bald mal am "Brunotteschen Hof." Und wir freuen uns natürlich auch darauf, Deine Frau und Dich zu sehen! Liebe Grüße, auch von Stefan Claudi PS.: übrigens ist "Frau Schwebe" nicht nur ein Kinderbuch - anders als in der LDZ zu lesen; sondern es ist eine Geschichte für alle Menschen von jung bis alt.
Hilke Schneidewind Hilke Schneidewind aus Braunschweig schrieb am 26. Januar 2021 um 12:18
Liebe Claudi, schön das du dich so entfaltest... Ich freu mich schon jetzt auf eine neue Ausstellung oder Lesung oder beides bei mir im KLEINOD. Bin froh das du weiterhin so kreativ bist. Alles Liebe Hilke vom Kleinod
Amalia Ring Amalia Ring aus Peine schrieb am 25. Januar 2021 um 15:58
Hallo Claudia!😄 Es ist so cool zu sehen was hier entsteht und was du so machst. Es ist etwas witzig, früher warst du meine Kunst und Religionslehrerin in Peine auf der Bodenstedt-Schule. 😂 Schon damals habe ich mich ebenso für Kunst interessiert.. 😍Durch dich habe ich noch mehr dazu gefunden und schließlich ist es einfach nur eine Leidenschaft geworden, das Kreativ sein! Vielen lieben Dank für deine Inspiration und viel Erfolg. Ps, echt coole website! Liebe Grüße, Amalia Ring ☀️
Administrator-Antwort von: Claudia Gerling
Liebe Amalia, Ich denke noch so gerne an diese schöne Zeit und ihre Aktionen rund um die Kunst und das "Kreativsein" zurück. Es hat mich immer mit viel Freude und Dankbarkeit erfüllt. Deinen tollen Werdegang zu verfolgen ist auch super spannend und erfüllt mich auch ein wenig mit Stolz. Hast du vielleicht noch Bilder von einigen Aktionen rund um das Kreishaus oder Theater? Ich würde mich sehr darüber freuen. Ich würde einige davon gerne hier einbauen. Dir wünsche ich alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft und hoffentlich bald ein Wiedersehen. Herzliche Grüße Claudi
Bolte Bolte aus Gudrun schrieb am 10. Januar 2021 um 16:39
Liebe Claudia, um es mit Hermann Hesse zu sagen: Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe Bereit zum Abschied sein und Neubeginne, Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern In andre, neue Bindungen zu geben. Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. Deine neue Seite gefällt mir gut und ich bin gespannt, was ich hier in der nächsten Zeit finden und lesen werde. Liebe Grüße Gudrun
Stefan Gerling Stefan Gerling schrieb am 8. Januar 2021 um 21:43
Mensch, Claudi! So eine tolle Seite! Mein Glückwunsch! Mach weiter so! Ich schaue bestimmt bald mal wieder rein hier.... Liebe Grüße, Stefan